top of page

Darmstadts Floorballer krönen erfolgreichste Saison der Vereinshistorie

Am 13.04.2024 stand der letzte Spieltag der Saison 2023/24 auf dem Programm. Dabei ging es für die Dukes in Spielen gegen SV Espenau Rangers und Floorball Griedel um die Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes. Mit einer knappen 4:7-Niederlage gegen Espenau und dem 9:6-Sieg gegen Griedel gelang dies am Ende souverän.


Der Spieltag begann mit der wohl maximal möglichen Herausforderung: Die Dukes mussten im ersten Spiel gegen den punktverlustfreien Tabellenführer aus Espenau ran. Schon von Beginn an war spürbar, dass die Darmstädter mit hoher Motivation in die Partie gingen. Doch das erste Tor erzielte Espenau nach dreieinhalb Minuten. Im Anschluss spielten sich die Dukes zahlreiche Tore heraus, doch ein Tor wollte vorerst nicht gelingen. Zwischen der 8. Und 11. Minute erzielten die Rangers gleich vier Tore, doch auch davon ließen sich die Dukes nicht beeindrucken und spielten weiter nach vorne, doch bis zur Pause blieb es beim 0:5. Direkt nach der Pause konnte Eirik Falk das erste Tor der Darmstädter erzielen. Nach sieben Minuten stelle Espenau den alten Vorsprung wieder her, jedoch konnte kurz danach Alberto Bautista Pacheco, der mit Sondergenehmigung in seinem Abschiedsspieltag auflief, auf 2:6 verkürzen. Nach einem Tor von Espenau folgten noch zwei weitere Treffer der Darmstädter durch Stephan Groß und Robert Moissl zum 4:7-Endstand. Auch ein Powerplay zum Ende des Spiels änderte an diesem Ergebnis nichts mehr. So können sich die Darmstädter Floorballer am Ende dieses Spiels immerhin auf die Fahne schreiben, ein starkes Spiel gegen den Tabellenführer gemacht und zahlreiche Chancen herausgearbeitet zu haben, sowie als einzige Mannschaft in dieser Saison zumindest eine Halbzeit gegen die Rangers gewonnen zu haben.


Im letzten Saisonspiel gegen Floorball Griedel zählte es dann, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Auch in diesem Spiel spürte man, um was es für die Dukes ging. Nach Toren von Stephan Groß (02‘ 05‘‘), Eirik Falk (03‘ 35‘‘) und dem technisch sehr sehenswerten Treffer von Max Werner (05‘ 45‘‘) gingen sie früh komfortabel in Führung. Doch in der Folge blieb es spannend, zwei Toren von Griedel folgten wiederum 2 Darmstädter Tore durch Alberto Bautista Pacheco und Eirik Falk. Kurz danach folgte jedoch wieder ein Doppelschlag der Griedeler zum zwischenzeitlichen 5:4. Thomas Krenn stellte vor der Halbzeit auf 6:4. In der zweiten Halbzeit passierte jedoch über zehn Minuten lang trotz einiger Chancen nichts, nach 11 Minuten erzielte Tim Adam jedoch das 7:4. Es blieb aber weiterhin spannend, da Griedel durch zwei Tore noch auf 7:6 herankam. Doch wiederum Tim Adam erzielte das erlösende 8:4 elf Sekunden vor Spielende. Nachdem die Dämme gebrochen waren, erzielte Thomas Krenn bei nur noch vier Sekunden auf der Uhr den 9:6-Endstand.


Mit der wohl besten Saisonleistung der Darmstadt Dukes an diesem Spieltag wurde der zweite Platz hinter den SV Espenau Rangers und mit deutlichem Vorsprung vor den drittplatzierten Gießenern auf der Siegesfeier und darüber hinaus gebührend gefeiert.


An dieser Stelle noch ein kleiner Ausblick in die Sommerpause: Anfang August nehmen die Dukes an den Czech Open in Prag teil. Zusammen mit Spielern von Gießen werden sie eine Spielgemeinschaft bilden und an diesem international renommierten Turnier in der untersten Klasse antreten. Weitere Turnierteilnahmen sind nicht ausgeschlossen.




19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page