top of page

Erfolgreicher Spieltag in Gießen


Mit zwei Siegen und weiterhin Tabellenplatz zwei hinter den Espenau Rangers sind die Dukes vom zweiten Spieltag in Gießen zurückgekehrt. In den beiden spannenden Matches gegen die Mannschaften von Taunusstein-Neuhof und Griedel II hatten die Dukes am Ende jeweils mit zwei Toren die Nase vorn.


Im Spiel gegen Taunustein-Neuhof bestimmte lange Zeit auf beiden Seiten die Defensive das Spiel. Erst in der 13. Minute fiel das 1:0 für Darmstadt durch Rhea Riegler. Bis zur 18. Minute gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und stand zu diesem Zeitpunkt 2:2. Das zweite Tor für die Dukes erzielte Thomas Krenn, der mit einem weiteren Treffer zusammen mit dem Tor von Eirik Falk dann auch für die 4:2-Pausenführung sorgte.


In der zweiten Halbzeit konnten die Dukes bis zur 5. Minute die Führung deutlich ausbauen. Zwei Tore erneut von Thomas Krenn sowie ein Treffer von Johan Strandgren sorgten für ein scheinbar sicheres 7:2. Doch die wacker kämpfende Mannschaft von Taunusstein-Neuhof kam wieder auf 7:5 heran. Erst das 8:5 durch Björn Dürrbeck knappe zwei Minuten vor Spielende verschaffte endgültige Sicherheit. Ein weiteres Tor der Taunussteiner war dann nur noch Ergebniskorrektur.




Auch im zweiten Spiel gegen Gießen II fielen Tore erst spät in der ersten Halbzeit. In der 14. Minute dann aber der Doppelschlag durch Robert Moissl und gleich im Anschluss Markus Müller. Kurz darauf dann auch noch das 3:0 durch Edeltechniker Eirik Falk. Nach der Pause war es wieder Eirik Falk, der nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer des Gießener Teams auf 4:1 erhöhte. Den Tore-Schlusspunkt aus Dukes-Sicht setzte beim Stand von 4:2 dann mit Austria-Power Thomas Krenn zur erneuten Drei-Tore-Führung. Den Gießenern gelang wenige Sekunden vor dem Abpfiff nur noch das 5:3.


Grundlage der beiden Siege waren neben den sehenswerten Tore der insgesamt vier Reihen auch die solide Defensivaufstellung und besonders der hervorragend aufgelegte Goalie Martin Lexa.


Am nächsten Spieltag am 12. November in Espenau wartet mit der bisher ungeschlagenen Mannschaft aus Nordhessen ein schwerer Brocken. Im zweiten Spiel geht es erneut gegen Taunusstein-Neuhof.




24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page