top of page

Niederlagen zum Jahresabschluss

Am letzten Spieltag des Jahres 2023 setzte es für die Dukes zwei Niederlagen. Einem knappen 6:7 gegen den SV Taunusstein-Neuhof folgte eine herbe 16:1-Klatsche gegen die SV Espenau Rangers.

Im Spiel gegen den SV Taunusstein-Neuhof hatten die Dukes zunächst einen guten Start erwischt. Nach etwas mehr als neun Minuten konnte sich Eirik Falk als erster Torschütze feiern lassen. In der Folge jedoch erzielte Taunusstein-Neuhof noch drei Treffer durch den starken Felix Schneider, bevor der Pausenpfiff ertönte. Das 1:3-Halbzeitergebnis aus Sicht der Dukes spiegelte dabei jedoch nicht unbedingt den Spielverlauf wider, denn die Darmstädter waren häufig spielbestimmend, agierten in den entscheidenden Situationen dann jedoch oft zu hektisch. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Taunusstein-Neuhof die Führung um ein weiteres Tor ausbauen, bevor wiederum Eirik Falk auf 2:4 verkürzen konnte. In einer Partie, die anschließend von vielen Nickligkeiten und einigen 2-Minuten-Strafen geprägt war, konnten die Dukes zu einem zwischenzeitlichen 6:6 ausgleichen. Taunusstein-Neuhof fand jedoch noch wenige Sekunden vor der Schlusssirene abermals eine Antwort durch Felix Schneider, der das entscheidende 6:7 erzielte.



Gegen die technisch starken Rangers aus Espenau im zweiten Spiel des Tages war der Spielverlauf hingegen eindeutiger. Nachdem die Rangers etwas Anlaufzeit benötigten, zogen sie dann doch sukzessive auf ein zwischenzeitliches 10:0 davon, bevor Rhea Riegler kurz vor der Halbzeit den Ehrentreffer der Dukes beisteuerte. Schließlich ging es dann mit einem 11:1 in die Pause. In der zweiten Hälfte standen die Darmstädter defensiv stabiler, offensiv lief aber auch hier immer noch nicht viel zusammen, sodass das Spiel letztendlich 16:1 verloren ging. Dabei konnten sich die Dukes auch bei einem starken Martin Lexa im Tor bedanken, der noch einige gefährliche Situationen entschärfte und das Team vor einer höheren Niederlage bewahrte.

Alles in allem wurden die Dukes-typischen blauen Jerseys mit den weißen Hosen somit erfolglos verabschiedet und es besteht viel Luft nach oben für das Jahr 2024. Immerhin verbleiben die Darmstädter zumindest bis Dezember auf Platz 2. Im nächsten Jahr geht es dann mit dem Spieltag in Taunusstein-Neuhof am ersten Februarwochenende und direkt darauf mit dem Heimspieltag am zweiten Februarwochenende Schlag auf Schlag weiter.


Auf ein erfolgreiches Jahr 2024!



71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page